Samstag, 16. Dezember 2017

Weihnachts-Wahnsinn, die Erste

Da meine Weihnachtskarten nun mittlerweile fast alle angekommen sind, werde ich Euch dann endlich auch meine  Basteleien zum diesjährigen "Stress-Fest" zeigen.
(Jedes Jahr aufs neue Stelle ich fest, dass Weihnachten so gar nichts mit besinnlich zu tun hat. Weder vorher, noch an den Feiertagen. Wann ist denn das passiert? Was ist denn passiert? Jeder hetzt, so viele Dinge müssen erledigt werden, um anschließend noch mehr zu erledigen... Ich möchte bitte wieder Kind sein! Jetzt sofort! Dann gibt es wieder Märchen im Fernsehen, Vorfreude auf alles, was Mama und Papa heimlich hinter geschlossenen Türen rascheln und verpacken. An Heiligabend sitzt man entspannt, mit großen Augen, vor dem Weihnachtsbaum und den vielen hübsch eingepackten Geschenken.... Und so weiter... Ihr wisst, was ich meine. Ich WILL das wiederhaben! Erwachsensein ist manchmal doch echt blöd, oder?!)

Nun ja, so lange die Zauberfee noch auf sich warten lässt, bedenke ich manche Menschen eben mit Kleinigkeiten. Nix besonderes, denn für mich zählt das Dahinter.
So brauchte ich in diesem Jahr auch wieder ein paar Schokiverpackungen, schlicht und schnell, denn ich hatte in diesem Jahr wirklich einiges zum Versenden. Was aber nicht bedeutet, dass keine Liebe drin steckt! Denn ohne Liebe würde ich nicht mal Karten verschicken. Das würde einfach nicht zusammenpassen, für mich.



Für große... und für kleine Kinder dieser Erde.

Schnell gemacht, aus einem Streifen Papier einfach nur ein paar Mal gefalzt, mit ein bisschen Papier beklebt und dann zusammengetackert. Einzig die Schoki ist eingeklebt, so ein bisschen. Damit sie sich nicht heimlich aus dem Staub macht ;-)

Und das war es auch fürs erste, von meinen Weihnachtsgrüßen.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Abend und einen schönen 3. Advent morgen.
Lasst es Euch gut gehen und versucht ein bisschen, die Heimlichkeiten-Zeit zu genießen.

Eure Sandy

Donnerstag, 14. Dezember 2017

NSS-Zeit! "Tierische Weihnachten"

Wenn es Euch manchmal so geht, wie mir, dann ist die nächste Idee vielleicht etwas für Euch.

Jedes Jahr dasselbe - Was schenkt man? Wenn man Glück hat, so wie ich, dann schenken sich die Erwachsenen untereinander nichts. Bleiben aber immer noch die Kleinen.
Das, was einem selbst gefällt, muss bei den lieben Kinderlein nicht auch automatisch gut ankommen. Also was tun? Geld? Aber das sieht immer so lieblos aus. So, als hätte man sich keine Gedanken gemacht. Nun, nicht in diesem Jahr! Denn ich habe etwas kleines, süßes gebastelt! Schaut mal:



Was sagt ihr? Sieht doch ganz und gar nicht mehr so lieblos aus, oder?

Diese Idee kam mir, als mir so eine kleine Schachtel in die Hände fiel. Natürlich kommerziell hergestellt, mit ohne Liebe *hihi*  Deshalb werkelte ich mir einfach meine eigenen, kleinen Geldschächtelchen. Und wieder einmal dient mir meine geliebte Streichholzschachtel als Grundbox. Oben drauf... Mäuse, handelt sich ja schließlich um Mäuse. Und weil Weihnachten ist, bekamen sie selbstverständlich noch ein paar Weihnachtsmützen aufgesetzt! Den Text habe ich am ausgedruckt. So muss man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man "nur" Geld verschenkt. Zumindest ich habe keines!


Kommt vorbei und zeigt uns, was Euch zum aktuellen Thema "Tierische Weihnachten" einfällt! Wir würden uns freuen und sind sehr gespannt auf Eure Ideen!

Bis dahin wünsche ich Euch einen wunderbaren Tag und hoffe, ihr seid gesund und munter!

Lasst es Euch gut gehen,

Eure Sandy

Montag, 11. Dezember 2017

Weihnachten glitzert nunmal...

Und deswegen gibt es heute wieder eine Karte, die ich allein mit den Sparkles gestaltet habe. (Abgesehen vom Papier, das können die Stifte nicht "herstellen" *hehe*)


Ach ich mag sie wirklich sehr! Ihr müsst das wirklich sehen, sonst glaubt ihr es nicht.

Hier hab ich erneut ganz locker nur ausgemalt, quasi eine Ausmalseite. Ganz easy, kontrolliert unkontrolliert, oder wie immer man das nennen möchte.
Die Blätter und Beeren (stammen übrigens aus demselben Set, wie die putzigen aufgeplusterten Vögelchen von HIER und HIER) wurden vor dem Stempeln schon mit den Stiften eingefärbt, so gibt es keine direkten Stempellinien und anschließend nur noch die Farbe aus den Rändern mit einem feuchten Pinsel ins Innere ziehen. Mir war es zu wenig Farbe, zumindest bei den Blättern und deswegen nahm ich nochmal separat Farbe. Ich liebe es und es geht soooooo schnell!!!!

Da ich keine farblich passenden Perlen hatte, malte ich weiße Perlen mit einem Spectrum Noir an. Dazu taugen natürlich alle Alkohlmarker.
Das ist auch so eine Sache, die mir sehr gefällt - man braucht nicht mehr zig verschieden Farben bei Perlen und Glitzersteinen, sondern malt die klaren/weißen einfach mit einem Marker an. Finde ich klasse! Bleibt mehr Platz für andere Sachen *hehe* Mehr Platz, der leer bleibt? Ach nö, lieber mit anderem füllen *hahaha*

Wollt ihr nochmal sehen, wie schön es glitzert? Dann guckt:


Nein, hier reflekiert keine Folie, das ist Glitzer! Herrlich!
(Ich habe ja auch den Wink of Stella, aber meiner Meinung nach, kann der nicht mithalten.)

Und wie steht es um Eure Weihnachtskarten? Habt ihr sie schon fertig? Ich muss noch ein paar, aber ich bin guter Dinge, dass ich alles schaffe. ;-)


Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag und hoffe, ihr seid gut in die neue Woche gestartet.

Bleibt gesund und lasst es Euch gut gehen,
Eure Sandy







Material:

Sonntag, 10. Dezember 2017

Traditionelles wird modern...

Heute gibt es wieder was "anderes".
Und zwar habe ich mir ganz normale "Weihnachtskugel-Stanzen" (was für ein Wort *hahaha*) genommen und modern interpretiert. Klingt voll professionell, oder?! *lach*

Schaut mal:



Das schöne an diesen Stanzen ist, dass sie 2-teilig und im 3er Pack daher kommen und somit hat man allerlei Gestaltungsmöglichkeiten. Wieder genau mein Ding!
Hierfür habe ich einmal die Form ausgestanzt und dann separat die Muster. Denn aus denen bastelte ich mir eine Art Schablone, die dann zum Spachteln benutzt wurde.
Dazu färbte ich mir meine Embossingpaste /Texturpaste vorher mit den Aquas ein, das klappt wunderbar. Für mich etwas Neues, für viele von Euch sicherlich ein alter Hut, oder?
Gibt ja einige Experimentierfreudige unter Euch, die das ganz sicher mindestens schon ein mal gemacht haben. *zu Annelotte rüber schiele*

Den Hintergrund für die Kugeln ist ganz schlicht mit denselben Farben angepinselt und damit der Glitzer auch ja nicht zu kurz kommt, in der Weihnachtszeit (als bräuchten wir einen Grund für Glitzer! *pfff*)... wurde alles auf einem Glitzerpapier gemattet. HAMMER!! Das Papier ist klasse! richtig fester Karton, wo nix abbröckelt oder abfällt, wenn man ihn verarbeitet. (Es gibt ja Glitzerpapier, da glitzert nach dem Basteln alles andere mit, vom Tisch über die Hände bis zu den Klamotten! Paaaahhh, das kann ich ja leiden!)
Schaut mal hier, da sieht man das Funkeln ein bisschen besser:



Es ist wirklich fantastisch!

Und, was sagt ihr zu meiner doch recht modernen Weihnachtskarte? Mir gefällt sie, aber ich denke, ich muss schon ein bisschen darauf achten, wem ich sie schicke. Ist ja doch nicht jedermanns Sache. Egal, mir wird schon ein "Opfer" einfallen. *hihi*

Habt einen schönen Tag und lasst es Euch gut gehen.


Bis zum nächsten Mal,
Eure Sandy






Material:
Stanzen-Set, 3er | Aquamarker | Schimmer-Karton | Aquarellpapier | Embossingpaste | Memento "Tuxedo Black" | TackyGlue | 3-D-Pads | Silberfaden aus meinem Fundus


Mittwoch, 6. Dezember 2017

Geburtstage werden immer gefeiert...

Hallo ihr lieben.
Da ich nicht alle Weihnachtskarten jetzt schon zeigen möchte (Wo bliebe denn da die Überraschung für den ein oder anderen?!), bekommt ihr noch ein bisschen was anderes zwischendurch ;-) Ich hoffe, das ist ok. Zwischen all den Weihnachtskarten vielleicht eine willkommene Abwechslung?

Hier ist noch eine Geburtstagskarte, die schon lääääängst beim Geburtstagkind angekommen ist. Ganz schnell, wie so oft:



Ich habe mir einfach ein paar Löcher in ein Stück Cardstock gestanzt und dieses dann als Schablone benutzt. Gewischt sind die Kreise mit VersaMagic und nachdem alles getrocknet war, habe ich den Schriftzug, zusammen mit ein paar Enamels, platziert.



Happy glitzert, ich liebe es ;-) Aber dieses Mal glitzerte bereits der Cardstock, da brauchte ich nicht nachhelfen. Und erstmal habe ich auch den Schriftzug 3 mal ausgestanzt und ich muss sagen, dass ist wirklich tausend Mal besser, als so filigrane Teile mit 3-D-Pads aufzukleben. Noch dazu ist es stabiler. Man muss nur die Einzelteile gut aufeinander kleben und das kann schon mal sehr fisselig werden. Aber ich hab durchgehalten und es hat sich gelohnt!

Damit ihr aber nicht nur wegen dieser schlichten Karte vorbei kommen müsst, darf ich wieder mal was von meiner kleinen Schwester zeigen.... Ach sie macht sooooo viele tolle Sachen!!!!



Sie hat sich an der "Spotlight"-Technik versucht. Mit Erfolg, wie ich finde. Absolut! Das erste Mal und dann gleich so wunderbar.... Auch die Coloration... Als meine Bilder irgendwann mal so aussahen, waren Mooooonate ins Land gegangen. Sie hat ganz offensichtlich mehr Talent, denn sie malt ja auch ihre eigenen Blümchen und Tierchen. Auf eine andere Art und Weise. Ihre Art und Weise halt. Aber immer zauberhaft (Manchmal auch ein bisschen schief, wir haben schon manchmal sehr gelacht, aber so lange wir noch lachen könne, allen voran sie, ist die Welt doch in Ordnung, oder?)

Ich wünsche Euch einen wundervollen, amüsanten Mittwoch und hoffe, ihr findet in all dem (jetzt schon) herrschenden Weihnachtstrubel auch ein bisschen Ruhe.

Lasst es Euch gut gehen,

Eure Sandy